Die Roten Hefte 201 Taktik im Drehleitereinsatz

9,40 

Lieferzeit: 1-3 Tage

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 1852 Kategorie:

Deine Vorteile bei Alarmtrakt:

  • Versand schon ab 2,90€
  • 14 Tage Widerrufsrecht
Garantiert sicherer Checkout 

Beschreibung

Dieses Rote Heft beschreibt die technischen und medizinischen Probleme, die bei der Rettung von Personen aus verunglückten Pkw auftreten können, erläutert neue Techniken im Fahrzeugbau, die von der Feuerwehr verwendeten Rettungsgeräte und beschreibt die verschiedenen Möglichkeiten, wie in Pkw eingeklemmte Personen befreit werden können. Der Autor stellt den Einsatzablauf bei Pkw-Unfällen vor, von der Anfahrt und Absicherung der Unfallstelle bis hin zur patientengerechten Befreiung und Versorgung der Verunglückten.

Der Autor Falko Sokolowski ist Hauptbrandmeister bei der Berufsfeuerwehr Duisburg.

ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-018697-2
Auflage: 2., überarb. Aufl.
Seiten: 220
Illustrationen etc.: 7 Abb. farb., 72 Abb. s/w, 11 Tab. s/w
Erschienen: 2006
Maße: 148mm x 105mm x 9mm

Rezension
“[…] Der Autor versteht es, mit diesem Roten Heft sogleich das ganze Interesse des Lesers zu gewinnen. Selten lag eine Ausbildungsunterlage zur Besprechung vor, die derart kompetent und umfassend ein Thema präsentiert. Wenngleich infolge der Typenvielfalt bei Fahrzeugen, Geräten und Zubehör grundsätzlich allgemein auf ein Verfahren oder einen Typ eingegangen werden konnte, ist doch das Ziel allgemein verständlich und nachvollziehbar zu erkennen. In die Ausagen zu den einzelnen Themen sind organisationsübergreifend Erfahrungen der beteiligten Fachbereiche, der Rettung, Polizei, Piloten und ehemaliger Patienten eingeflossen. Die Lehrunterlage ist für die Feuerwehren uneingeschränkt zu empfehlen, Glückwunsch an Autor und Verlag zu diesem umfassenden Werk!” (FLORIAN HESSEN 10/2006) “Patientenorientierte Rettung, ein Thema, dem bei den Rettungstagen und der Vielzahl an auftretenden Verkehrsunfällen eine immer stärkere Bedeutung zukommt. Wer sich zu diesem Thema ein Grundwissen aneignen möchte, der kommt an der Ausgabe “Die Roten Hefte 69″ nicht vorbei. Hierbei sind auch Tipps und Hinweise für den täglichen Einsatz in den 5-Punkte-Regeln zusammengefasst, die eine Abarbeitung des Einsatzes erleichtern. Das Heft ist für Ausbilder, aber auch für jeden Feuerwehrmann geeignet.” (Feuerwehr Journal Niedersachsen, Ausgabe 10/2007)

Inhaltsverzeichnis

 

Danksagung. 9
Einleitung. 11
1 Anfahrt und Sicherung der Unfallstelle. 13
1.1 Anfahrt und Aufstellung am Unfallort. 13
1.1.1 Seitlich versetztes Halten. 15
1.2 Sicherung der Unfallstelle. 17
1.3 Anhalteweg. 18
1.4 Mindestabstand der ersten Absicherung. 19
1.4.1 Optische Sofortmaßnahmen. 21
1.4.2 Eigensicherung. 23
1.4.3 Aufbau der Einsatzstelle. 23
1.5 Aufbau der Absicherung einer Unfallstelle. 25
1.6 Orientierung. 26
1.7 Unfälle auf richtungsgebundenen Fahrbahnen. 29
1.7.1 Beobachtungen im Stau. 30
1.7.2 Fahren im Stau. 31
1.7.3 Bezeichnung auf Autobahnen. 32
1.7.4 Anfahrten auf Autobahnen. 34
2 Brandschutz bei Pkw-Unfällen. 35
2.1 Löschmittel. 37
2.2 Handhabung des Pulverlöschers. 38
2.3 Einsatz von Ölbindemittel. 39
2.3.1 Verunreinigung der Fahrbahn. 41
2.4 Abklemmen der Batterie. 41
2.5 Beatmung mit Sauerstoff. 43
2.6 Löschdecken. 44
3 Patientenorientierte Rettung. 45
3.1 Allgemeines. 45
3.1.1 Bewegungsablauf des Körpers. 48
3.1.2 Hinten sitzende, nicht angeschnallte Insassen 49
3.1.3 Hinten sitzende, angeschnallte Insassen. 50
3.1.4 Vorne sitzende Personen. 51
3.1.5 Problembereich Fußraum. 54
3.2 Zeitfaktor der Rettung. 55
3.3 Medizinische Erstversorgung. 56
3.3.1 Betreuung des Patienten. 57
3.3.2 Schutzmaßnahmen am Patienten. 58
3.4 Verletzungsmuster. 59
3.4.1 Polytraumatisierte Patienten. 59
3.4.2 Schock. 60
3.4.3 Beurteilung des Schocks. 62
3.5 Sofortmaßnahmen an verunfallten Personen. 65
3.5.1 Blutungen. 65
3.5.2 Atmung. 67
3.5.3 Erstmaßnahmen bei Atemstörungen. 68
3.5.4 Schmerzbehandlung vor den Rettungsmaßnahmen 68
3.5.5 Halskrausen. 70
3.5.6 Kammerschienen. 72
3.5.7 Rettungskorsett. 73
4 Fixieren und Lagern der Patienten. 76
4.1 Fixierung der Patienten. 76
4.2 Lagerung der Patienten. 76
4.3 Vorteile der Lagerung auf Vakuummatratzen 78
4.3.1 Funktion der Vakuummatratze. 79
4.3.2 Lagerung von Babys. 80
4.4 Schaufeltrage. 81
5 Technische Rettung. 84
5.1 Fahrzeugkonstruktion. 84
5.1.1 Entfernen/Lösen der Fahrzeugdächer. 87
5.1.2 Nachteile der totalen Dachentfernung. 88
5.1.3 Dachentfernung. 89
5.1.4 Verstärkungspunkte. 91
5.2 Airbag. 92
5.2.1 Arbeiten mit Airbags. 101
5.2.2 Erkennungsmerkmale der Airbags. 102
5.2.3 Rettung bei ausgelösten Airbags. 104
5.2.4 Rettung bei nicht ausgelösten Airbags. 106
5.2.5 Pkw-Brand mit Airbag. 107
5.3 Automatische Gurtstraffer. 108
5.3.1 Erkennungsmerkmale der Gurtstraffer. 110
5.3.2 Beachtenswertes beim Gurtstraffer. 111
5.3.3 Mechanische Gurtstraffer. 112
5.3.4 Elektrisches Gurtstraffersystem. 113
5.3.5 Programmiertes Rückhaltesystem. 115
5.3.6 Rettung aus Pkw mit Gurtstraffersystem. 117
5.4 Seitenaufprallschutz. 118
5.4.1 Funktion des Seitenaufprallschutzes. 119
5.4.2 Aufbau des Seitenaufprallschutzes. 121
5.4.3 Eindringen ins Fahrzeug. 122
6 Hydraulisch gesteuerte Rettungsgeräte. 128
6.1 Tragbare hydraulisch gesteuerte Rettungsgeräte. 128
6.2 Arbeitsschutz. 131
6.3 Anschließen der Geräte. 133
6.4 Motoraggregate. 135
6.5 Rettungszylinder. 140
6.6 Rettungsschere. 149
6.7 Rettungsspreizer. 156
6.7.1 Anwendungsbeispiele. 164
6.7.2 Zubehörteile. 177
6.8 Geräteklassifizierung nach DIN EN 13 204. 178
7 Weitere Maßnahmen. 184
7.1 Sichern des Fahrzeuges. 184
7.2 Unterbauen des Fahrzeuges. 185
7.3 Entfernen von Scheiben. 187
7.3.1 Eingeklebte Scheiben. 188
7.3.2 Glasschneidgerät. 189
7.3.3 Scheiben in Gummidichtungen. 191
7.3.4 Federkörner. 191
7.4 Entfernen der Pedale. 193
8 Besondere Einsatzsituationen. 196
8.1 Hubschraubereinsatz. 196
8.2 Massenanfall von Verletzten. 201
8.3 Eingequetschte Körperteile. 207
8.4 Auf dem Dach liegende Fahrzeuge. 208
8.5 Auf der Seite liegende Fahrzeuge. 211
8.6 Herausgeschleuderte Personen. 212
8.7 Gefährliche Stoffe und Güter. 213
8.8 5-Punkte-Regel. 214
8.9 Einsatznachbesprechung. 216
9 Charakteristik der Lehrunterlage. 218
10 Empfehlenswerte Literatur. 220

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.3 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.